Aconex Augentropfen 10 ml

Aconex Augentropfen bewirken eine Verengung der feinen Blutgefäße in der Bindehaut des Auges und lassen damit die gereizten Schleimhäute des Bindehautsackes rasch abschwellen. Darüber hinaus werden Beschwerden wie Augenbrennen, Juckreiz oder übermäßiger Tränenfluss bei Reizungen des Auges oder allergischen Reaktionen gelindert.

Wirkstoff:

Naphazolin hydrochlorid

Zusammensetzung:

1 mg Wirkstoff Naphazolin hydrochlorid
0.1 mg Hilfsstoff Benzalkonium chlorid
Hilfsstoff Natriumchlorid
Hilfsstoff Kaliumchlorid
Hilfsstoff Magnesiumchlorid-6-Wasser
Hilfsstoff Calcium chlorid-2-Wasser
Hilfsstoff Natriumdihydrogenphosphat-2-Wasser
Hilfsstoff Povidon
Hilfsstoff Wasser für Injektionszwecke

Nicht anwenden bei:

Syndrom des trockenen Auges (Keratokonjunktivitis sicca), schwerer Bluthochdruck, Erhöhung des Augeninnendruckes durch eine Behinderung im Abfluss des Kammerwassers (Engwinkelglaukom), nach chirurgischen Eingriffen am Auge oder im Kopfbereich, Kinder unter 2 Jahren.

Dosierung:

1-2mal tgl. 1-2 Tropfen in den Bindehautsack eintropfen.mittlere Tagesdosis (MTD) 4 Tropfen
pro Auge. Ohne ärztliche Anordnung max. 2 Tage anwenden. Für Kinder und
Jugendliche nicht empfohlen.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln:

Nicht mit Medikament, das das Enzym Monoaminoxidase hemmt (MAO-Hemmer)n oder trizyklischen oder tetrazyklischen Anti-
depressiva anwenden. Wirkungsverstärkung von Katecholaminen. Zentrales Nervensystem-Dämpfer
verstärkt.

Anwendungsgebiet:

Nicht infektiöse Reizzustände der Bindehaut.

Einnahme während der Schwangerschaft:

Nicht anwenden.

Nebenwirkungen:

Lokale Reizung, reaktive Hyperämie, selten systemische Reaktionen (Herz/
Kreislauf, Zentralnervensystem, Psyche).

Warnungen:

Vorsicht bei Herz/Kreislaufkrankheiten, Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose), Prostatahyper-
trophie, Tumor der Nebennierenrinde (Phäochromozytom). Verkehrshinweis. Bei zu häufiger Anwendung
Schwellung, Entzündung möglich („Rebound-Effekt (Wiederauftreten einer Erkrankung nach Ende der Behandlung)“). Kontaktlinsen erst
15 min nach dem Eintropfen wieder einsetzen. Cave orale Einnahme. Bei
Überdosierung Kreislauf- und Zentralnervensystem-Effekte. Antidot bei Reflexverlangsamter Herzschlag (Bradykardie)
und Hypotonie Atropin, bei Bluthochdruck Phentolamin.

Hersteller

Agepha Pharma

Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker. PZN: 1304541 Kategorien: , , Marke: Agepha Pharma Darreichungsform: Tropfen Arzneimittel: Dieser Artikel kann nur innerhalb Österreichs versendet werden.
Produkt verfügbar
Abholung:

Bei Bestellung bis Dienstag 18:00 Uhr, abholbereit ab 14:30 Uhr.

Versand: 1-3 Werktage
6,30
6,30
inkl. MwSt. und exkl. Porto- und Versandkosten
63,00 / 100ml
Grösse
10 ml
Menge

Persönliche Beratung zu Ihrem gewählten Produkt

Wir beraten Sie gerne persönlich! Besuchen Sie uns in unserer Apotheke oder wählen Sie aus den angeführten Kontaktmöglichkeiten um sich von unseren Pharmazeuten kompetent beraten zu lassen.

Telefonische Beratung

Wir freuen uns von Ihnen zu hören und sind von Mo – Fr: 08:00 – 18:00 sowie Sa: 08:00 – 12:00  für Sie da: 06132/23427

Kostenloser Rückruf-Service

Sie möchten eine persönliche pharmazeutische Beratung zum ausgewählten Produkt? Füllen Sie einfach nachstehendes Formular aus und wir rufen Sie zu Ihrer bevorzugten Anrufzeit an. Bitte bedenken Sei dabei unsere Öffnungszeiten!

Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder
Mit der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten nach Maßgabe des Datenschutzes bin ich einverstanden.
Daten-Sicherheit: Zu Ihrer Sicherheit werden Ihre Angaben mit der aktuellen TLS 1.2-Verschlüsselung übertragen.